Sitzheizung reparieren – die häufigsten Defekte

Sitzheizung reparieren

Sitzheizung reparieren – die häufigsten Defekte

Ärgerlich vor allem im Winter. Eiskalt draußen und die Sitzheizung funktioniert nicht. Es gibt verschiedene Möglichkeiten wie und warum eine Sitzheizung kaputt geht. Im worst-case ist ein Defekt Feuergefährlich, denn wenn die Sitzheizung brennt, brennt auch das Auto. Glücklicherweise kommt soetwas immer seltener vor, doch dazu später mehr.

In den meisten fällen sind es Leitungsbrüche und Kontaktschwierigkeiten die zum Ausfall führen. Zunächst muss aber unterschieden werden was man denn da im Auto überhaupt installiert hat.

Dabei gibt es im wesentlichen drei Möglichkeiten :

  • eine beheizbare Sitzauflage wurde nachgerüstet
  • eine in den Sitz integrierte Sitzheizungsmatte wurde nachgerüstet
  • eine in den Sitz integrierte Sitzheizungsmatte ist original vorhanden

Der Sitz wird an einer Stelle sehr heiß – Die Sitzheizung brennt

Der schwerwiegenste aller Fehler. Wenn bei der Sitzheizung Temperatur und gleichmäßige Wirkungsweise nichtmehr so sind wie es sein soll, sollte man aufmerksam werden. Nicht wenige Fahrzeuge sind lichterloh abgefackelt, nur weil eine Sitzheizung defekt war.

Innerhalb der Heizmatte befinden sich feine Drähte die brechen können. Meistens durch mechanische Überbeanspruchung. Wenn diese Drähte Kontakt zu benachbarten Drähten bekommen enstehen unter Umständen sehr heisse Stellen die zu Bränden führen können. Wenn einmal die Sitzheizung brennt, ist ein zerstörter Sitz das mindeste.

Auf diese Art kann jede Sitzheizung kaputt gehen. Auf dem Bild ist erkennbar, dass eine defekte Sitzheizung Ledersitze ebenso wenig verschont wie Stoffsitze, wenn sie einen solchen Schaden hat. Das Brandoch sieht aus wie von einer Zigarette verursacht, stammt jedoch von einer defekten Sitzheizung. Es ist klar zu erkennen, dass die Hitze über einen längeren Zeitram das Leder mürbe gemacht hat.

Brandloch durch Überhitzung der defekten HeizmatteBitte deaktiviere sofort die Sitzheizung, wenn du feststellst, das eine bestimmte Stelle auf dem Sitz heisser als gewöhnlich wird (oder auch kälter bleibt). Eine defekte Sitzheizung brennt schneller als du denkst – vor allem die ultra – billigen Varianten.

Variante 1 und 2 -nachgerüstete Sitzheizung funktioniert nicht

Bei der ersten Variante liegt es tatsächlich an dem Stecker oder der 12 Volt Buchse. Insbesondere bei Sitzheizungen im Niedrigpreis – Segment sind die Stecker nicht besonders hochwertig ausgeführt. Sie verziehen sich bei Wärmeeinwirkung oder die Kontakfedern liegen nicht straff genug an der Metallhülse der Steckerbuchse an. Die Sitzheizung funktioniert nicht oder nur manchmal.

In diesen Fällen bringt nachbiegen etwas – oder Kontaktspray. Dieses Kontaktspray hat mir übrigens bei zahllosen Problemen dieser Art geholfen. Bei Fahrzeugschlüssel – Funkfernbedienungen die nur manchmal funktionieren (trotz neuer Batterie) zum Beispiel. Oder bei Handy – Ladebuchsen. Ich könnte hier zahllose Beispiele anführen. Ich kann es empfehlen, so eine Dose ist nicht teuer und kann einem eine Neuanschaffung (und Nerven) ersparen. Ich hatte vor langer Zeit mal einen alten Mercedes mit elektronischem Zündschloss. Zu einem wirklich ungünstigem Zeitpunkt ging auf einmal das Lenkradschloss nichtmehr auf, die Elektronik im Schlüssel hatte versagt. Ich versuchte gefühlt 1000 Mal den Schlüssel zu drehen und gab schließlich auf.

Unerfahren wie ich war habe ich einen älteren Kollegen angerufen, der mir zu Kontakspray riet. Ich musste eine gute Stunde laufen um es im nächsten Baumarkt zu besorgen. Nachdem ich meinen Schlüssel mit Kontaktspray behandelte ging es dann auf anhieb !. Gut so, ich hätt e mir die 250 Euro für einen neuen Schlüssel damals onehin nicht leisten können.

 

Eine häufige Ausfallursache bei der ersten Variante ist die Sitzauflage selbst. Innerhalb der Heizmatte befinden sich recht fein dimensionierte Metalldrähte die sich durch den Strom erwärmen. Je feiner diese Drähte ausgelegt sind, desto schneller wird die Sitzheizung warm. Leider hat das auch den Effekt, dass die Drähte nicht besonders belastbar sind. Die Drähte brechen recht schnell wenn sie mechanisch beansprucht werden. Achte deshalb bitte darauf dass die Sitzauflage fest verlegt ist und so wenig rutsch wie möglich. Auch Spitze Gegenstände in den Hosentaschen begünstigen einen vorzeitigen Ausfall. Viele Sitzauflagen gehen aus diesem Grund kurz nach der ersten Verwendung kaputt.

Das Kabel, welches vom Stecker zur Sitzauflage führt, reibt sich oft am Sitzgestell blank. In diesem Fall passiert es leicht das ein Kurzschluss entsteht und die Feinsicherung innerhalb des 12 Volt Steckers durchbrennt . In diesem Fall wird der Stromkreis unterbrochen. Wer elektrotechnisch einigermaßen fit ist, kann bei diesem Defekt eine Sitzheizung reparieren.

Kabel aus nicht hochwertigem Material neigen bei extremer Kälte auch zum brechen.

Einen Stecker oder das Kabel könnte man im Zweifelsfall tauschen wenn die Sitzauflage ansonsten hochwertig ist. Ist die Sitzauflage oder das Bedieteil kaputt, ist die ganze Sitzheizung Defekt und eine Reparatur in den meisten Fällen nicht wirtschaftlich.

Bei der zweiten Variante gehen oftmals die Schalter oder Regler kaputt. Wenn es zu warm wird und die Sitzheizung geht nicht aus . In diesem Fall sollte bzw. muss die Sicherung gezogen werden. Auch die Heizmatten selbst gehen manchmal kaputt. Eine Reparatur sollte eine qualifizierte Werkstatt oder eine Sattlerei durchführen. Generell sollte man nicht mit spannungsführenden Teilen experimentieren. Wenn die Sitzheizung Funktion oder Wirkungskraft versagt, wende dich im Zweifelsfall immer an einen Profi.

 

Variante 3 – eine OEM Sitzheizung funktioniert nicht

Bei der dritten Variante gehen meistens die Schaltelemente oder Sittheizungsmatten kaputt. Wer eine Sitzheizungsmatte reparieren möchte, dem kann ich nur davon abraten. Der Sitz muss komplett abgepostetert werden, was ohne entsprechendes know how und Werkzeug eigentlich nicht funktioniert. In den meisten fällen muss man spätestens mit dem Reparaturversuch aufhören, wenn man nicht das richtige Werkzeug parat hat. So vergehen Stunden und man ist danach so weit wie vorher : Die Sitzheizung funktioniert nicht. Bei immer mehr Modellen werden die Sitzbezüge auch noch verklebt, was das ganze nicht einfacher macht. Da hier auch ein Profi heranzuziehen ist, ist die wirtschaftlichkeit einer Reparatur zu überdenken und alternativ eine nachrüst – Sitzheizung in Betracht zu ziehen.

Die Schalter, bzw. Regler können in den meisten Fällen ersetzt werden.Wenn bei der zweiten Variante die Sitzheizung kaputt geht, fahre am besten in die Werkstatt oder zu einer Autosattlerei, die kann am besten eine defekte Sitzheizung reparieren.